PALLMANN GmbH

BEWERTUNGSKRITERIEN

Die Fach-Jury des jeweiligen Landes orientiert sich bei der Beurteilung der eingereichten PALL-X 96 Objekte an folgenden Bewertungskriterien.

Beispiele:

  • Holz aus nachhaltiger Forstwirtschaft
  • Massivparkett statt Mehrschichtparkett
  • Instandsetzung eines alten Parkettbodens statt Rückbau
  • sehr alter Parkettboden

Beispiele:

  • Fischgrät mit Fries und mehreren Holzarten oder Mosaikparkett
  • Intarsien
  • Verlegemuster wie Flechtmuster, Altdeutscher Verband, Fischgrät usw...

Beispiele:

  • Anspruch bei der Lackierung aufgrund der Raumgeometrie
  • Gegenlichtproblematik, wie bodentiefe Fenster oder mehrere Glasfronten

Beispiele:

  • Vor-/Nachher
  • passt Materialauswahl zu den Gegebenheiten vor Ort?
  • Ist der Boden und Lack für den Einsatz geeignet?
  • optischer Eindruck

Beispiele:

  • kleine farbige Fußabdrücke im Kinderzimmer in die Versiegelung integriert
  • Fußboden und Wand gehen ineinander über
  • Raum-Teiler durch Bodenfries / andere Holzart oder Verlege-Richtung
  • Parkettdesign wird auch in der Holztreppe fortgeführt
  • besondere Materialauswahl / Kombination

Beispiele:

  • Anarbeiten an Übergänge
  • Verlegemuster wird unter der Glasofenplatte fortgeführt
  • andere Bauteile im Raum
  • Lösungen für Dehnungsfugen
  • Terrassen- und Parkettbelag vereinen sich optisch ineinander